Archiv der Kategorie: Bitcoin

Set di investitori istituzionali per il passaggio a BTC

Altre istituzioni seguiranno quelle già presenti nello spazio bitcoin (BTC), dato che la loro mentalità è generalmente quella di „un branco“, ha detto Jesse Powell, CEO di Kraken, il grande scambio di crittografia Kraken, in un’intervista a Bloomberg TV. Ha anche affermato che il bitcoin è già un deposito di valore e che presto supererà l’oro.

L’intervistatore di Bloomberg ha sostenuto che il bitcoin non è un porto sicuro, in quanto deve ancora essere liquidato in contanti.

L’intervistatore ha anche affermato che BTC è imprevedibile, data la sua volatilità. Ha chiesto anche il tipo di infrastruttura e di regolamentazione che potrebbe aiutarla a sfuggire all’influenza di fattori come il movimento delle balene e la manipolazione, aprendo la strada ad un accesso più facile per gli acquirenti istituzionali.

Powell ha sostenuto che le istituzioni che si abituano al Bitcoin Billionaire sono „una specie di branco“, spiegando che la maggior parte di loro prende l’iniziativa dagli altri. „Vogliono poter avere qualcun altro a cui indicare quando le cose vanno male“ e non essere „gli unici a rischiare il collo“, ha aggiunto.

Più persone come Paul Tudor Jone

Più persone come Paul Tudor Jones si uniscono allo spazio, meglio è, e più facile per le persone entrare. Il capo del Kraken ha aggiunto che ciò contribuirebbe a dare un senso di fiducia e di legittimità.

Per quanto riguarda la tanto discussa volatilità della moneta numero uno al mondo, Powell ha sottolineato che anche i mercati tradizionali sono volatili, aggiungendo che il bitcoin è „l’unica cosa che si può guardare negli ultimi dieci anni e vedere che è aumentato del milione per cento“.

Se metti una qualsiasi somma di denaro in BTC cinque anni prima di un qualsiasi punto nel tempo, „sei in piedi in modo massiccio“. Negli ultimi mesi, bitcoin „è tornato più dell’intero S&P 500“, ha aggiunto il CEO.

Per quanto riguarda la manipolazione, Powell ha sottolineato il fatto che la Federal Reserve ha acquistato „obbligazioni spazzatura“ da società fallite.

„È uno scherzo, il mercato è manipolato“, ha detto, aggiungendo che il governo degli Stati Uniti sta stampando miliardi di dollari per aumentare il valore delle azioni.

„Non si può più prezzare nulla in dollari, l’inflazione sarà fuori controllo molto presto qui“, ha detto, aggiungendo che personalmente vede BTC come una copertura contro l’inflazione del dollaro.

Alla domanda su chi fossero i veri acquirenti a questo punto, Powell ha risposto che negli ultimi tre mesi c’è stato un „afflusso massiccio“ di nuove iscrizioni – conti di tutti i tipi di individui e società, come hedge fund, investitori al dettaglio, gestori patrimoniali, day trader e altro ancora.

Ha anche notato che le persone stanno usando i loro controlli di stimolo per investire in bitcoin o azioni

Siamo già al punto „bitcoin come il negozio del valore“, dice Powell, aggiungendo che ha 10 anni di storia alle spalle – „è in alto e a destra“. Ha aggiunto che BTC supererà presto anche l’oro come riserva di valore.

Una delle ragioni principali alla base di questo, sostiene Powell, è che BTC è prevedibile. La gente vi si sta „affollando“ come un rifugio sicuro a causa della sua offerta limitata e prevedibile.

Ha detto: „La gente è preoccupata per i mercati tradizionali e per quello che sta succedendo con il dollaro, e sta cercando un bene rifugio sicuro“. Nessuno può stampare Bitcoin, e nessuno potrà „estrarre un asteroide pieno di Bitcoin“.

L’utilizzo di BTC „diventa molto più facile nel tempo, poiché costruiamo questi strumenti per l’ecosistema“ e „molto presto tutta la tecnologia che sta dietro a Bitcoin scomparirà e sarà proprio come l’USD, dove nessuno capisce veramente come funziona, ma tutti lo usano“, ha concluso Powell.

All’ora dei pixel (9:51 UTC), bitcoin è scambiato a USD 9.512. Rimane invariato nelle ultime 24 ore, ed è sceso del 2,51% nell’ultima settimana.

BITCOIN WIRD NICHT VIEL NIEDRIGER ALS DER TIEFSTSTAND VON $3.700 FALLEN

Bitcoin hat in den vergangenen fünf Wochen eine steile Erholung verzeichnet. Seit dem Tiefststand von 3.700 $ am 12. März hat der Krypto-Währungsmarkt ein steiles Comeback erlebt, wobei die BTC bis auf 7.470 $ angestiegen ist.

Bitcoin verhält sich mittlerweile analog zum Aktienmarkt

In den letzten Tagen hat sich der Umschwung jedoch parallel zum Aktienmarkt verlangsamt; wieder einmal gibt es Analysten, die sich vor einer Rückkehr zu den Tiefstständen oder vielleicht sogar vor etwas Schlimmerem fürchten.

Nichtsdestotrotz zeigt ein zunehmendes Zusammentreffen von Anzeichen, dass sich Bitcoin Code einem Punkt nähert, an dem es seinen Tiefpunkt erreichen könnte. Gestern wurde dieser Liste ein unerwartetes Zeichen hinzugefügt.

DAS BITCOIN-VERTRAUEN VON GRAYSCALE ZEIGT AN, DASS DIE TALSOHLE ERREICHT IST

Aufgrund seiner Struktur wird der Grayscale Bitcoin Trust, das Flaggschiffprodukt des Krypto-Fonds-Anbieters Grayscale, häufig mit einem Aufschlag auf den Kassakurs gehandelt. Das heißt, der Kauf des Äquivalents einer BTC über Grayscale würde mehr kosten als beispielsweise auf Coinbase.

Das Wichtige an der Prämie ist, dass sie schwankt, bestimmt durch die Launen des freien Marktes. Infolgedessen wirkt sie in gewisser Weise wie ein Indikator für die Mentalität der Anleger.

Der Kryptoanalyst „Bitcoin Jack“ schlug vor, dass die Anhäufung von Bitcoin in den letzten fünf Jahren, als die Graustufenprämie so niedrig war, historisch gesehen „profitabel“ gewesen sei, wobei jeder Rückgang der Prämie mit den Tiefstständen des BTC-Preises übereinstimmte.

Dieser Präzedenzfall legt nahe, dass, sollte sich die Geschichte reimen, Bitcoin wahrscheinlich nicht viel niedriger als 3.700 $ fallen wird.

Dieses jüngste Anzeichen für eine Bodenbildung kam kurz nachdem Händler Nunya Bizniz angedeutet hatte, dass der rasche Anstieg des Volumens, den Bitcoin nach dem Absturz im März 2020 erlebte, auf eine Bodenbildung hindeutet, und bemerkte, dass frühere exponentielle Volumenzuwächse mit „Wendepunkten im Preis“ zusammenfallen.

Ganz zu schweigen davon, dass Glassnode beobachtete, dass einer seiner firmeneigenen Indikatoren, der die Rentabilität der BTC-Inhaber verfolgt, kurz davor steht, in ein Gebiet einzutreten, das historisch gesehen mit dem Ende von Bären-Trends und dem Beginn von ausgewachsenen Bullenmärkten zusammenfiel.

VON HIER AUS KÖNNTE DER PREIS JEDOCH FALLEN

Trotz der oben genannten Trends, die zeigen, dass Bitcoin aus makroökonomischer Sicht wahrscheinlich noch stärker fallen wird, ist es durchaus möglich, dass die Kryptowährung in naher Zukunft zu fallen beginnt, aber ihren Tiefststand von 3.700 $ beibehält.

Avi Felman – ein Händler und Analyst beim Crypto-Asset-Fonds BlockTower – beobachtete zwei Anzeichen dafür, dass eine rückläufige Umkehr möglich ist:

Das Tom Demark Sequential hat gerade eine „9“-Kerze auf der Dreitages-Chart für BTC gedruckt. Frühere „9“-Kerzen auf diesem Chart markierten den Tiefststand Mitte März und den Tiefststand im Dezember 2019, aber an der Spitze den Anfang des Jahres gesehenen Höchststand von $10.500.

Bitcoin ist es nicht gelungen, seinen dreitägigen 50 und 200 einfachen gleitenden Durchschnitt zu durchbrechen.
Wie bereits zuvor von Bitcoinist berichtet, stellte ein Analyst fest, dass Bitcoin derzeit nicht in der Lage ist, den durchschnittlichen Bergbau-Cashflow-Indikator zu überwinden, der die Tiefststände der Jahre 2018 und 2019 auf einige wenige Prozentpunkte vorhersagte.

Es ist eine auffällige Beobachtung, die darauf hindeutet, dass Bären das Potenzial haben, die Preise in den kommenden Tagen und Wochen zu senken.

Bitcoin Wochenprognose: BTC-Preis ist bereit für die Hausse

Bitcoin Wochenprognose: BTC-Preis ist bereit für die Hausse

  • Nach einem starken Rückgang fand der Bitcoin-Preis Unterstützung in der Nähe von $7.000 gegenüber dem US-Dollar.
  • Der Preis handelt nun nahe der Widerstandsmarke von $7.300 und $7.320.
  • Auf der 4-Stunden-Chart der BTC/USD-Paarung (Daten-Feed von Kraken) gibt es ein wichtiges Ausbruchsmuster, das einen Widerstand nahe $7.320 bildet.
  • Der Preis könnte ein paar Punkte nachgeben, aber es ist wahrscheinlich, dass sich die Gebote nahe der $7.180 und $7.050 Level bewegen.

Der Bitcoin-Preis handelt oberhalb einiger wichtiger Unterstützungen zum US-Dollar. Die BTC in Finnland bei Bitcoin Future scheint sich auf den nächsten zinsbullischen Durchbruch über $7.300 und $7.400 vorzubereiten.

Bei Bitcoin Future in Finnland die richtige Preisanalyse finden

Bitcoin Preis Wochenanalyse (BTC)

In der vergangenen Woche begann die Bitcoin eine Abwärtskorrektur aus dem $7.500-Widerstandsbereich gegenüber dem US-Dollar. Der BTC-Preis handelte unter der $7.300-Unterstützung und dem 100 einfachen gleitenden Durchschnitt (4-Stunden).

Der Rückgang wurde jedoch durch den $7.000-Unterstützungsbereich geschützt. Es bildete sich ein Swing-Tief bei $6.922 und der Preis erholte sich deutlich über $7.000. Darüber hinaus gab es einen Durchbruch über das 50% Fib-Retracement-Level der Abwärtsbewegung vom $7.431-Hoch auf das $6.922-Tief.

Der Bitcoin-Preis wird nun über der Marke von $7.200 und 100 einfachen gleitenden Durchschnittswerten (4 Stunden) gehandelt. Auf der Oberseite scheint die Marke von $7.300 als Hürde zu fungieren. Außerdem liegt das 76,4% Fib-Retracement-Level der Abwärtsbewegung vom $7.431-Hoch auf das $6.922-Tief bei $7.311.

Wichtiger noch, es gibt ein größeres Ausbruchsmuster, das auf der 4-Stunden-Chart einen Widerstand bei $7.320 für die BTC/USD-Paarung bildet. Daher könnte ein Ausbruch nach oben bei über $7.320 und ein Abschluss bei über $7.400 eine starke zinsbullische Welle bei Bitcoin Future auslösen.
Weihnachten kommt bei mBitcasino früh! 75 BTC in Bonussen und 3 Millionen Freispiele stehen im Dezember für jeden Spieler zur Verfügung, nur bei mBitcasino! Holen Sie sich jetzt Ihre Boni!

Ein sofortiger Widerstand ist nahe der $7.460 Grenze, über der der Preis wahrscheinlich auf die $7.640 Grenze steigen wird. Ein Zwischenwiderstand befindet sich nahe dem 1,236 Fib Verlängerungslevel der Abwärtsbewegung vom $7.431 Hoch auf das $6.922 Tief bei $7.551.

Weitere Gewinne könnten den Preis in Richtung des $8.000-Widerstandes drücken. Umgekehrt könnte sich der Preis über $7.320 und $7.400 halten. In dem genannten Fall könnte der Preis in Richtung der $7.180-Unterstützung nach unten fallen.

Die Hauptunterstützung des Dreiecks liegt nahe der $7.050er Marke, unter der sich die Haussiers wahrscheinlich durchkämpfen werden und die Bären in naher Zukunft die Oberhand gewinnen könnten.

Bitcoin Preis

Wenn man sich das Chart anschaut, handelt der Bitcoin-Preis eindeutig mit einer positiven Tendenz über $7.180 und 100 einfachen gleitenden Durchschnitt (4 Stunden). Allerdings ist ein erfolgreicher Durchbruch über $7.320 und $7.400 für eine schöne Rallye notwendig.

John Key: crypto trader never wants to have invested in Bitcoin

New Zealand’s former prime minister, John Key, is currently getting fired up over the distribution of fake news about alleged Bitcoin investments he is said to have made. Key foams at the New Zealand Herald (NZH) because Facebook has not yet complied with his request to delete these false statements.

Bitcoin’s ability to transform payments on a global scale is very exciting for the crypto trader

In fact, the statement, which was misused for advertising purposes, comes from British entrepreneur and Virgin founder Richard Branson, who once announced that he had invested in Bitcoin because he believed in its potential. John Key, on the other hand, never put this statement on paper. Also, the former crypto trader, who led New Zealand for eight years, never told Bloomberg news agency that his investment in Bitcoin crypto trader increased from $1,000 in the end to $300 million. Anyone with a healthy dose of common sense will immediately realise that the story cannot be true when it comes to the margin.

The CryptoSoft website in question also claims that you can turn 50 dollars into a fortune. Legal and free of taxes, of course. The Bitcoin is the foundation stone for the emergence of thousands of new millionaires. Those who participate join financially strong moguls like Bill Gates or Warren Buffet. Apparently some people’s greed is much stronger than their common sense, otherwise the website would have been shut down long ago. Despite the record drive of the Bitcoin course towards Mars, you must never switch off your brain when it comes to money.

This is all the more true as soon as completely exaggerated profit promises are made. Twitter currently advertises quite intensively for the oh so promising crypto-trading software via partly anonymous accounts. Others send their scam warnings into the ether to advertise on their own behalf. One can only say: Welcome to the Internet – welcome to the Wild West!

John Key: Facebook does not live up to its responsibility

In the media the conservative politician Key foams and attacks the operators of Facebook. So far they have refused to delete the „fake news“ postings in question. Key told the NZH:

„That’s disgusting. People are really in danger and you’d think Facebook takes its responsibilities seriously.“

Key, who is currently on the board of ANZ Bank New Zealand, learned about the unfair practices of people who actually wanted to thank him for his great investment tips. The NZH has asked Facebook for a statement, so far without success.

The NZH publishing house, NZME Publishing, also tried its luck on its own behalf. In addition to a photo of Key, the advertisers also misused the newspaper’s logo for their own purposes. However, the efforts of the legal department have so far been futile because those responsible conceal their identity. In the Whois entry of the domain, as is usual with fraud sites, the real name of the operator is not listed, but that of an Internet service provider who anonymizes all information. Also the server location of the fake side is obscured, by the CDN offerer Cloudflare was interposed. At least the backers of the crypto rip-off cannot be accused of not mastering all the tricks that are common in the grey area of the web.